Aktuelles im kiezPARK

Über all das, was bereits stattgefunden hat, tolle gemeinsame Erlebnisse und Ergebnisse bei der Entstehung unseres kiezPARK lesen Sie hier. Und vielleicht sind Sie beim nächsten Mal (wieder) dabei?

31.03.2010

Brachland wird zum Park

Der ehemalige Schulstandort an der Oberweißbacher/Sitzendorfer Straße wird zu einer parkähnlichen Anlage umgestaltet.

Seit dem Abriss der Schule am Standort in der Oberweisbacher/Sitzendorfer Straße 9, also schon seit einigen Jahren, liegt der Platz brach und ungenutzt. Der öffentlichen Hand ist aufgrund fehlender Mittel eine ordnungsgemäße Bewirtschaftung des fast 10.000 m² großen Areals kaum möglich. Da die FORTUNA in diesem Kiez rund 1.500 Wohnung bewirtschaftet, die in den vergangenen fünf Jahren mit erheblichen Mitteln saniert wurden, war dieser Zustand nicht haltbar. Daher haben wir mit dem Land Berlin verhandelt und werden das Grundstück einer neuen Nutzung zuführen.

1. Schaffung eines zentralen Begegnungspunktes

Angedacht sind die Herrichtung des Geländes zu einer parkähnlichen Anlage mit vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten und die Schaffung eines zentralen Begegnungspunktes. Dabei soll dieser für jedermann - für Groß und Klein - nutzbar sein und vielfältige Bereiche für Spiel, Sport und Entspannung und gemeinsame Aktivitäten bieten. Angrenzend an diesen Platz liegen auch unser Seniorenclub und die Kita „Zwergenoase". Den bereits heute schon bestehenden Kontakt zwischen den beiden Einrichtungen möchten wir unterstützen und ihnen neue Möglichkeiten der auch gemeinsamen Nutzung schaffen.

2. Finanzierung und Auflagen

Die FORTUNA selbst wird für das Grundstuck einen Eigenbetrag aufbringen, um eine schnelle Nutzung schon in diesem Sommer zu gewährleisten, die später in das Gesamtkonzept mit eingebunden wird. Für die übrigen Investitionen bemühen wir uns aktuell um öffentliche Fördermittel, deren Vergabe naturgemäß mit Auflagen verbunden sein wird. Wenn Fördermittel ausgereicht werden, wird es auch ein sog. Partizipationsverfahren geben, d.h. die umliegenden Mieter/Mitglieder, das KIEZnet usw. werden in die Planung einbezogen.

Dazu wird ein Beirat eingerichtet werden. Aufgabe dieses Beirates wird es ein, das Projekt mit Ideen und Ratschlägen in der Realisierungsphase zu begleiten. Aber auch für die Zeit nach der Errichtung des Parks soll dieser Beirat ehrenamtlich weiter tätig sein und sich nicht zuletzt auch um die Erhaltung des Geschaffenen kümmern.

Derzeit sind wir dabei, die Antrage für die Fördermittel mit einer Architektin zu bearbeiten. Die Anträge sollen bis Ende April bei den zuständigen Behörden auf Senats- und auf Bezirksebene vorliegen. Eine Bewilligung wird es aus unserer Sicht - wenn überhaupt - erst im Spätsommer 2010 geben, so dass wird uns bis dahin im Geduld üben müssen. Sollten wir dann positiv beschieden werden, so würden wir ab September 2010 mit dem Aufbau des Beirates beginnen.

3. Zwischennutzung

Zwischenzeitlich werden wir das Grundstück natürlich schon für eine Nutzung herrichten, in dem wir einige Bänke und Abfallkörbe aufstellen und Blumen pflanzen.

Seit 01.03.2010 ist das Gelände im Übrigen in der Graureinigungspflege durch die FORTUNA.

Wir bitten alle Anwohner, das Grundstück im Sinne einer zukünftig neuen Nutzung als Begegnungsstätte für Groß & Klein weder vermüllen zu lassen noch es als Hundeauslaufwiese mit den bekannten Folgen zu nutzen.

 

Vorherige Seite 1 ... 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25

FORTUNA Wohnungsunternehmen eG Hafen kiezNET Mädchen mobil in Marzahn Nachbarschaftszentrum Seniorenclub Unser Platz Zwergenoase

PARKBilder

für die ganze Familie

Aktuelles

In diesem Jahr feierten die Kinder der Genossenschaft, die in diesem Jahr in die Schule kommen, gemeinsam mit Eltern, Großeltern und Freunden... » mehr